Bezirksliga – Spitzenmannschaft SV Hurlach glücklicher Gewinner gegen SVH- Jugend-1

Das 6 : 8 ist für den SVH ein respektables Ergebnis, entspricht aber nicht dem Spielverlauf. Das entscheidende Spiel für das mögliche Unentschieden vergab Tobias Kellhammer im 5.Satz mit 12 : 14 Punkten. Allerdings hätte Tobi Maier vorher schon alles klar machen können, er war der bessere Spieler und verlor trotzdem leichtfertig seine Matches. Jeweils eine ausgeglichene Bilanz hatten Daniel Kriesmair und Felix Ahle–Graminsky am vorderen Paarkreuz. Bester Punktesammler war Tobias Kellhammer.
Für den SVH war es nach dem Trainingslager eine gelungene Standortbestimmung, man suchte sich mit Absicht einen höherklassigen starken Gegner heraus, das Ergebnis war zweitrangig.

Man hat deutlich gesehen, unsere 1.Jugendmannschaft kann mit Bezirksligisten mithalten und im Rückspiel am 18.September in Hohenfurch wird der SVH als Sieger von der Platte gehen.

Nächster Gegner in der Saisonvorbereitung ist der Bayernligist TSV Hohenpeißenberg 1.

 

TOP NEWS vom 23.08.09

Nach dem erfolgreichen Trainingslager  folgt am Mittwoch, 26.August der erste Test

Für die 1.Jugendmannschaft des SVH  beginnt nach dem Trainingslager auf Amrum die neue Saison. Der Gegner heißt SV Hurlach und besitzt keinen klangvollen Namen, aber viel Qualität und ist sehr erfolgreich. In der Bezirksliga wurde der Aufstieg nur ganz knapp verfehlt und im Pokal wurde die Finalrunde erreicht. Es ist ein Stützpunkt in der Region Schwaben mit einem tollen Sportzentrum. Für den SVH ist es nach dem TL eine willkommene Standortbestimmung, der Aufstieg in die Bezirksliga ist das erklärte Ziel. Mit viel Selbstbewusstsein und dem vorhandenen Können sollte das möglich sein. Das Team ist personell fast gleichmäßig stark besetzt.  Allerdings ist die Kreisliga 1 in diesem Spieljahr bärenstark  und als Top – Favorit wird der Vorjahreszweite aus Iffeldorf, sowie Garmisch – Burgrain und Peiting gehandelt.

Am Mittwoch, 26.August, 18.30 Uhr spielen für den SVH :

Felix Ahle–Graminsky (1), Daniel Kriesmair(2), Tobias Maier(3) und
Tobi Kellhammer(4)
und im Doppel Ahle-Graminsky/Maier und
Kellhammer/Kriesmair