SVH – Bambini, neuer Spitzenreiter

Die Revanche gegen den SV Eurasburg ist geglückt. Mit 6 : 3 Punkten wurde Eurasburg besiegt, gegen die der SVH die bisher einzige Niederlage einstecken musste. Nico Prinzing, Nikolai Friebel und Manuel Kreutterer fegten den Gegner in deren eigenen Halle souverän von der Platte. Der SVH ist somit vor Iffeldorf und Eurasburg Tabellenführer. Letztes Wochenende trennten sich Eurasburg und Iffeldorf   5 : 5. Die Handschrift  von Trainer Thomas Blassmann ist deutlich zu sehen und mit Marcel Fuhrmann und Patrick Niculiu rücken zwei starke Spieler nach.

 

Ein wichtiger Sieg für die Herren des SVH 8 : 5 Sieg gegen Iffeldorf

Es ging um den Anschluss an die Spitzengruppe, bei einer Niederlage wäre der SVH ins hintere Drittel der Tabelle abgerutscht. Der Gegner aus Iffeldorf hatte eine ähnliche Ausgangssituation. Mit 8:5 Punkten siegte das Quartett des SVH mit Alexander Grimm, Fritz Kaletta, Robert Kees und dem Jugendspieler Tobias Maier. In den Reihen der Iffeldorfer spielte Anja Schildbach auf Nummer 4, sie ist in der Mädchen – Kreisliga des Kreis 8 bisher ungeschlagen und die überragende Spielerin. Gegen Maier, Kees und Fritz Kaletta musste sie sich aber geschlagen geben. Alle Akteure des SVH haben gepunktet, sie waren voll motiviert und brachten konstant ihre Leistung.

Der Rückrundenstart ist geglückt. Der SVH hat sich endgültig in der Liga etabliert.

 

Mit 3 : 8 fiel die Niederlage im Spiel gegen den ASV Großweil eindeutig zu hoch aus. Nach den Doppeln war der Spielstand noch ausgeglichen, aber nach den ersten Einzeln baute Großweil seinen Vorsprung aus. Anna Schröfele und Nicole Prinzing gewannen noch jeweils ein Spiel, aber an der Niederlage konnten sie nichts mehr ändern.

Insgesamt gesehen war Großweil nicht die deutlich bessere Mannschaft, aber sie waren wesentlich routinierter und hatten in den spielentscheidenden Szenen das Glück auf ihrer Seite.

Gut eingestellt von Trainer Thomas Blassmann, zeigten die SVH – Mädchen eine gute Leistung und ließen klar erkennen, dass sie Birkland und Pähl noch überholen wollen. Trotz der Birkländer „Machenschaften“, wo auf einmal die zweite Mannschaft gegen die dritte Mannschaft verliert.

Auch so kann man sich vom Tabellenende wegmanipulieren.