Tischtennis Trainingscamp in Peiting

 

Das Tischtennis–Trainingslager des SV Hohenfurch war ein Erfolg

Zum ersten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte des Hohenfurcher Tischtennis organisierte der Club mit der Tischtennisschule CONCEPT/ R. Weindl ein TT–Trainingslager über 4 Tage mit täglich 5-stündigen, intensiven Übungseinheiten.

10.00–12.30 Uhr/14.00–16.30 Uhr/Zusatzkurs 18.00–20.30 Uhr

Nach den Trainings–Camps in Oberkirch/Schwarzwald, Gerolstein/Pfalz, 2 x Bregenz/am Bodensee und auf der Nordseeinsel Amrum wagte man beim SVH den Schritt zum eigenen Trainingslager, vorrangig mit Spielern aus der Nachbarschaft.

Insgesamt 37 Aktive aus den Vereinen Peiting, Großweil, Schongau, Birkland, Altenstadt und Hohenfurch nahmen an den Camp teil. Die weiteste Anfahrt hatte zwei Aktive aus Weissenlohe/Kreis Forchheim, zwischen Nürnberg und Bamberg.

Hohenfurch stellte mit 16 Mann den Löwenanteil. Trainer Rudi Weindl fungierte als Cheftrainer, seine Assistenten waren Gabi Schöffmann/Lizenztrainerin, sowie Robert Kees, Fritz Kaletta und Thomas Böhm, die derzeit die Ausbildung zum Co Trainer und Übungsleiter machen. Komplettiert wurde das Team mit dem ehemaligen DDR–Jugend-Auswahlspieler Thomas Blassmann, und dem Peitinger Reinhard Schreiter.

Die Resonanz unter den Teilnehmern war sehr positiv und eine Wiederholung wurde mehrfach angeregt. Rudi Weindl war von der Mitarbeit der Teilnehmer und seinen CO–Trainer sehr angetan.

 
 

Ausschreibung zum Trainingslager in Peiting