Bei der dritten Runde im  Lechrainpokal in Rott schoss sich das Team Hohenfurch, Oliver Engelhardt - Konrad Heinrich - Manfred Schmid - Hans Fr. Nawrozki und AbtLtr Dieter Kreutterer, die im fliegenden Wechsel die Mannschaft bildeten, leider nur auf einen Platz im unteren Mittelfeld. Aber es ist irgendwie wie beim Fußball: die Stollen zu kurz, der Rasen zu hoch, der Platz schlecht und nicht zuletzt, der Gegner zu stark.

Aber trotz des fünften Platzes in Rott kann Hohenfurch seinen stabilen dritten Platz in der Gesamtwertung behaupten.

 

 

 

 

Zusammenfassung nach der dritten Runde