Herren - 2019/20

 


 

Aktuelles

 


 

Saisonvorbericht von Tobias Maier

Hoffnung auf Saison im gesicherten Mittelfeld

Nach dem letztmaligen Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga 2 im Jahr 2017, startet unsere Herrenmannschaft zum dritten Mal in der Bezirksklasse B (ehemals Kreisliga 2).
Nach einer starken Debütsaison, die man auf dem 6. Tabellenplatz und somit im gesicherten Mittelfeld beenden konnte, folgte letzte Saison ein herber Dämpfer. Erst im letzten Spiel gegen die stark favorisierten Wielenbacher konnte man durch einen Sieg auf den 8. Tabellenplatz noch vor den TSV Steingaden (mit unserem Trainer Thomas Böhm) springen. Dadurch wurde der Abstieg gerade noch abgewandt. Nach der Vorrunde (9:11 Punkte) sollte die Mannschaft nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, aber aufgrund einer desolaten Rückrunde (5:15 Punkte) mit Ausnahme des letzten Spiels gegen Wielenbach war diese Platzierung und der Abstiegskampf die logische Konsequenz. Diese Punkteausbeute bedeutete demenstprechend den letzten und 11. Platz der Rückrundentabelle. Gerade diese Entwicklung einer schwächeren Rückrunde im Vergleich zur Vorrunde ist doch sehr untypisch für unser noch junges Team, da aufgrund der Fußballsaison die meisten unserer Spieler in der Vorrunde nicht gerade mit Trainingsfleiß zu überzeugen wissen und wir normalerweise in den letzten Jahren jeweils in der Rückrunde deutlich stärker auftreten konnten.
Doch so viel zur letzten Saison, unser Blick sowie unsere Vorfreude gehen klar Richtung neue Saison.


Dort erwartet uns eine kleine und wahrscheinlich auch sehr ausgeglichene Liga. Lediglich acht Mannschaften meldeten für die Bezirksklasse B, was drei Mannschaften weniger im Vergleich zur letzten Saison bedeutet und für einen noch härteren Kampf an den Platten spricht. Gerade die drei Neulinge Burgrain, Weilheim und Bernried scheinen aufgrund ihrer Spielerwerte (TTR-Werte) sehr schwer zu besiegen. Doch in Bestbesetzung und einer guten Tagesform sollten wir gegen diese Gegner auch nicht chancenlos sein. Allerdings gilt unser Hauptaugenmerk gerade auf die ersten vier Spiele. Diese sind in Peißenberg (15.10.), gegen Penzberg (25.10.) sowie Großweil (15.11.), und in Murnau (22.11.). Dort müssen wir unsere Hausaufgaben machen und gegen diese vermeintlich schwächeren Gegner für eine positive Punktebilanz sorgen. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung wird allerdings unser Starspieler Nico Prinzing wahrscheinlich für die ersten beiden Spiele ausfallen, was allerdings nicht als Ausrede gelten darf, da wir die letzten Jahre auch seltenst auf alle Spieler zurückgreifen konnten.
Mit Johannes Söll und Niklas Kroll können wir wiederum zwei Spieler aus unserer eigenen Jugend in unser Herrenteam einbinden. Diese beiden Spieler werden unsere Mannschaft sicher verstärken und entschärfen unsere Personalsituation erheblich.
Daher wird Felix Erhard als Mannschaftsführer in jedem Spiel eine schlagkräftige Truppe an die Platte stellen können.

Wir freuen uns alle auf eine spannenden Saison und hoffen, endlich mal wieder den von unseren Fans in der Aufstiegssaison gegebenen Teamnamen "Piranhas" gerecht zu werden!
Hiermit wollen wir unseren Fans bereits vor der Saison für ihren Rückhalt danken und hoffen auch dieses Jahr wieder auf eure tatkräftige Unterstützung sowie den ersten Tabellenplatz in der Zuschauerwertung!
Natürlich ist auch wieder für das leibliche Wohl unserer Fans gesorgt!

Wir hoffen alle auf eine verletzungs- und sorgenfreie Saison und sehen uns bei unserem ersten Heimspiel gegen Penzberg am 25.10.2019 in unserer Halle zur gewohnten Zeit um 20:15 Uhr.


Folgende Spieler sind für unsere Herrenmannschaft gemeldet:

1. Nico Prinzing
2. Alexander Grimm
3. Marcel Fuhrmann
4. Nikolaj Friebel
5. Tobias Kellhammer
6. Tobias Maier
7. Daniel Kriesmair
8. Felix Erhard
9. Johannes Söll
10. Martin Weindl
11. Robert Kees
12. Fritz Kaletta
13. Niklas Kroll
14. Julius Schauer
15. Rene Friebel

 

07.10.2019/TM

 


 

Aufstellungen

 


 

Hier unsere Herren-Aufstellung für die Vorrunde der Saison 2019/20

Rang  Name     QTTR   Einsätze   Bilanz   
1.1Prinzing, Nico1441/0:0
1.2Grimm, Alexander1388/0:0
1.3Fuhrmann, Marcel1345/0:0
1.4Friebel, Nicolaj1308/0:0
1.5Kellhammer, Tobias1295/0:0
1.6Maier, Tobias1249/0:0
1.7Kriesmair, Daniel1205/0:0
1.8Erhard, Felix1195/0:0
1.9Söll, Johannes1187/0:0
1.10Weindl, Martin1124/0:0
1.11Kees, Robert1065/0:0
1.12Kaletta, Fritz

1063

/0:0
1.13Kroll, Niklas970/0:0
1.14Schauer, Julius999/0:0
1.15Friebel, Rene896/0:0

 QTTR aktualisiert am 11.05.2019; Bilanzen aktualisiert am 07.08.2019

Was ist QTTR? tt-jesteburg erkkärt's!

 


 

Vorstellungsrunde Spieler

 


 

Unsere Nummer 1: Nico Prinzing

Seit Jahren stärkster Spieler des SVH

Nico kann das vorweisen, was sich jeder Spieler wünscht. In seinen 83 Jugend-Spielen für den SVH verlor er nur 29 Einzelspiele. Dem gegenübergestellt sind seine 158 Siege, die dann eine unglaubliche Gewinnquote von knapp 85% bedeuten. Würden wir nur seine letzten drei Jugend-Spielzeiten (2013-2016) zählen, wären es sogar satte 97% (84:3)! In der Saison 2013/14 legte er eine blütenweiße Weste von 24:0 Siegen hin.

Als er dann 2014/15 als Jugendspieler auch schon bei 7 Herren-Spielen dabei war, zündete er sein Feuerwerk gleich weiter ab und schloss die Saison mit 13:1 ab. Dadurch konnte er sich für die Saison 2015/16 an die Spitze unserer Aufstellung schmettern und steht seitdem unangefochten als unsere Nummer 1 an der Platte. Wenn man von der Saison 2017/18 absieht, in der er eine leicht negative Bilanz von 12:13 Siegen erreichte, ist Nico der einzige vollaktive Herren-Spieler, der jede Saison mit einer positiven Quote abschließen konnte.

Für die kommende Saison 2019/20 ist Nico natürlich wieder auf der Nummer 1 platziert, da er mit seinem QTTR-Wert (???) mit 50 Punkte Vorsprung weit voraus eilt. Mit diesem Wert liegt er in der kompletten Liga auf Platz 7. Nico kann in der Liga also jeden schlagen und wird uns dadurch sicher wieder viele Punkte erspielen können. Da er zur Zeit leider mit einer Muskelverletzung zu kämpfen hat, wird er uns die ersten zwei oder drei Spiele nicht unterstützen können.

 

 

KT/11.10.2019

 

Unsere Nummer 2: Alexander Grimm

Coolnessfaktor > Trainingsfleiß

Auch Alexander entstammt natürlich unserer Jugend und ist momentan der Älteste in unserem Team, wenn man unsere "ältere Generation" auf der Ersatzbank außen vor lässt (Nr. 11: Robert Kees, 12: Fritz Kaletta, 15:Rene Friebel). Er konnte in 2 Spielzeiten bei der Jugend bei 24 Spielen mitwirken. Dort schaffte er von 2007 bis 2009 eine positive Einzelbilanz von 43:16. In der gleichen Zeit half er schon bei den Herren aus und konnte dort eine starke Bilanz von 12:5 erreichen. Insgesamt war Alexander bei bereits 123 Spielen für das SVH-Herren-Team im Einsatz und konnte dort 58% (147:107) seiner Spiele gewinnen. Er durfte lange auf unserer 1. Position spielen und entschied dort einige Spiele für uns.

Alexander übernahm letztes Jahr noch das Amt des Mannschaftsführers, welches er für diese Saison aber abgibt, da er in anderen Vereinen auch wichtige Ämter belegt. Er wird vorraussichtlich leider nicht bei allen Spielen antreten können, da er im Faschingsclub auch sehr aktiv ist. Doch auch so können wir uns bestimmt über einige Punkte von ihm freuen, wenn er seine Bilanzen der letzten Jahre vortsetzen kann. Dort kann er meist mindestens ein ausgeglichenes oder leicht positives Verhältnis vorweisen. Auch er könnte noch ein bisschen erfolgreicher sein, wenn er zu den Trainingszeiten öfter zu seinem Schläger greifen würde. Talent und Coolness (siehe Foto) sind auf alle Fälle vorhanden.

 

 

KT/04.10.2019

 

Unsere Nummer 3: Marcel Fuhrmann

Starke Saison 2018/19 

Marcel war bis zur Saison 2017/18 ein Top-Spieler unserer Jugend, konnte dabei eine Bilanz von 128:36 in 84 Ligaspiele für den SVH erreichen und wurde Meister im Kreisranglistenturnier im Oktober 2017. Die Jahre davor konnte er bei diesem Turnier bereits schon immer unter den Top-3 überzeugen. Seit seinen ersten Spielen in der Saison 2010/11 gab es für Marcel keine einzige Spielzeit, in der er eine negative Bilanz vorweisen kann. Sehr stark und Glückwunsch dazu!

Seit er in der Saison 2015/16 die ersten Spiele für unsere Herren absolvierte, konnte er ihnen in 45 Spielen beweisen, was er mit seinem Noppenbelag drauf hat. Bis jetzt hat er eine leicht negative Bilanz (34:36), die er aber nächste Saison neutralisieren oder sogar ins Positive verschieben kann, wenn er seine Leistung aus der Saison 2018/19 mitnehmen kann. Durch sein 17:14 letzte Saison konnte er einige QTTR-Punkte sammeln, mit denen er jetzt auf die 3. Position in unserem Team aufsteigen konnte. Er selbst glaubt daran, seinen Aufwärtstrend fortzusetzen und hat eine klare Kampfansage an seine Gegner: "Nächste Saison will und werde ich noch mehr Spiele gewinnen!" 

Marcel ist seit letzter Saison unser Jugendleiter und hat seine Jungs und Mädls fest im Griff. Nico Prinzing unterstützt ihn dabei. Die Vorstandschaft bedankt sich bei Marcel für sein Engagement in der Jugendarbeit und wünscht ihm sowohl als aktiver Spieler, als auch als Jugendleiter eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison!

 

 

KT/27.09.2019

 

Unsere Nummer 4: Nikolaj Friebel

Nach langer Verletzungspause auf der Suche nach der Form 

Nikolaj bestritt 92 Spiele für unsere Jugend und konnte dabei 146 Einzel gewinnen und verlor lediglich 54 (73%). Nun spielt er seit der Saison 2015/16 bei den Herren und erreichte bereits in seiner ersten Saison eine sehr gute Gewinnquote von 68% (15:7). In der Saison 2016/17 steigerte er sich nochmal und hatte mit 86% (19:3) maßgeblich Anteil an unserem Aufstieg von der 3. in die 2. Kreisliga.

Nach einer schweren Verletzung musste Nikolaj leider die komplette Saison 2017/18 pausieren. Letzte Saison kam er dann wieder 12x für den SVH zum Einsatz. Leider konnte er nicht an seine Top-Form von vor der Verletzung anschließen und beendete die Spielrunde mit einem Einzelergebnis von 7:16. Dadurch ist er in unserer Aufstellung einen Platz nach hinten auf Position 4 gerutscht. Wenn wir Nikolaj ein bisschen öfter im Training sehen würden, wäre er bestimmt wieder bald der "Alte" und wird viele Spiele für unseren SVH gewinnen können.

 

KT/20.09.2019

 

Unsere Nummer 5: Tobias Kellhammer

Vom Abwehrspezialist zum Offensivspieler

Unser "Palme", 2. Abteilungsleiter und Webmaster unserer Sparte, spielt mittlerweile seit 2010/2011 und geht somit diese Saison in seine 10. bei den Herren. Auch er hat, wie fast alle aktiven Herrenspieler, bereits durch ein Sonderspielrecht zwei Jahre lang aushilfsweise Herrenluft schnuppern können. Insgesamt stand er in diesen neun Jahren bereits 115 mal für den SV Hohenfurch an der Platte. In diesen 115 Spielen konnte er dabei 89 Siege erringen. Diesen stehen 98 Niederlagen gegenüber, was eine leicht negative Bilanz bedeutet.

Seit wenigen Jahren hat der frühere "Schnipselkelly" und Abwehrspezialist auch eine offensive Spielweise entdeckt, die ihm vergangene Saison eine Bilanz von 10:19 Siegen bescherte. In diesen 17 Spielen holte er allerdings sehr wichtige Punkte wie beispielsweise zwei Einzelsiege beim Unentschieden in Schongau, die sich im Nachhinein als äußerst wichtiger Punktgewinn im Kampf gegen den Abstieg herausstellte. Als Position 5 hatte er dabei leider immer wieder das Pech, bei einem Ausfall eines Spielers in das 2. Paarkreuz und damit gegen die vermeintlich besseren Gegner auf Position 3 und 4 spielen zu müssen.
Wir hoffen aber alle, dass dies nächste Saison nicht allzu oft vorkommt und wir möglichst oft in Bestbesetzung spielen können, damit Tobias nächste Saison wieder mehr Siege einfahren kann. Tobias wird auch nächste Saison wieder einer der Spieler mit den meisten Einsätzen sein, was hier nochmal sehr lobend gesagt werden muss.

Auch den Wandel dieser Seite, der sicher schon den meisten aufgefallen ist, haben wir ihm zu verdanken. Für diese Zuverlässigkeit im spielerischen Sinne sowie als Mitglied unserer noch jungen Vorstandschaft bedankt sich die komplette Vorstandschaft bei Tobias!

Auch er wünscht eine erfolgreiche und natürlich verletzungsfreie Saison!

TM/13.09.2019

 

Unsere Nummer 6: Tobias Maier

Abteilungsleiter wieder zurück im Team

Nachdem unser "Bebbo" im Frühjahr 2018 zum Abteilgungsleiter ernannt wurde, war er auch schon wieder weg. Da er sich für ein Auslandssemester in Finnland entschied, konnte er in der Vorrunde nur ein Spiel bestreiten. In der Rückrunde stand er wenigstens sechs mal an der Platte und beendete die Saison mit einem Einzelergebnis von 3:7. Diese Saison wird er wieder als Vollzeitspieler für den SVH an der Platte stehen können.

Insgesamt wird er 2019/20 seine 11. Saison bei den Herren spielen, wobei er für die ersten zwei Saisonen als Jugendspieler mit Sonderspielrecht gemeldet wurde. Tobias hat bis heute 111 Spiele für die SVH-Herren auf dem Buckel, musste dabei aber deutlich mehr Spiele abgeben, als er gewinnen konnte (86:105). Deutlich erkennbar ist, wenn man seine Spielerstatistik von Saison zu Saison betrachtet, der Zeitpunkt des Abwärtstrends. Seit er in München beim studieren ist, kann er nicht mehr so häufig trainieren und die Leistung geht deutlich in den Keller. Trotzdem ist sehr lobenswert, dass der ehemalige Mannschaftsführer (bis zur Saison 2017/18) und jetztige Abteilungsleiter sich als großes Vorbild beweist und keine Mühen scheut, teilweise nur wegen unserer wichtigen Spiele aus München rauszufahren.

Tobias wünscht als Abteilungsleiter allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Er ist sehr zuversichtlich, dass er bei der Abteilungsversammlung am Ende der Spielzeit weder bei den Herren, noch bei der Jugend großartig schimpfen muss, sondern an alle ein lobenswertes Wort aussprechen kann.

Die komplette Vorstandschaft bedankt sich bei ihm für sein Engagement als 1. Abteilungsleiter und wünscht eine gute Saison!

KT/06.09.2019

 

Unsere Nummer 7: Daniel Kriesmair

Konstanter Spieler

Daniel absolvierte seine ersten drei Herrenspiele bereits in der Saison 2011/12. Insgesamt war er bei 65 Spielen dabei. Daniel kommt, so wie die meisten Spieler von uns, aus unserer eigenen Jugend und war dort ein überdurchschnittlicher Spieler. Im Jugendbereich konnte er 60% seiner Spiele für sich entscheiden. Bei den Herren hat er bis jetzt in jeder Saison eine konstante Bilanz von ±2 erreicht. 

Daniel wohnt nicht mehr in Hohenfurch, da er in München arbeitet und studiert. Deshalb kann er nicht bei jeden Spiel mitwirken. Trotz diesem Handicaps absolvierte er letzte Saison 11 Spiele mit einer Bilanz von 7:9 für den SVH. Wir hoffen, dass er diese Saison wieder jedes Mal spielen kann, wenn er gebraucht wird, da er ja immer für den ein oder anderen wichtigen Punkt da ist.

KT/30.08.2019

 

Unsere Nummer 8: Felix Erhard

Neuer Mannschaftsführer

Unser verletzungsgeplagter Herren-Spieler Felix startet dieses Jahr in seine zehnte offizielle Herrensaison. Sein erstes Spiel bestritt er dort noch als Jugendspieler am 12.02.2010 gegen Peiting II und konnte dort ein Einzel gewinnen und verlor eins. Seitdem absolvierte er 75 Herrenspiele und hat dort eine fast ausgeglichene Bilanz (65:69). Letzte Saison war Felix bei 6 Spielen dabei und erreichte ein 4:4.

Felix hat momentan mit einer Knieverletzung zu kämpfen. Somit ist ein Einsatz diese Saison fraglich. Er hat sich aber dazu entschieden, sich als Mannschaftsführer aufstellen zu lassen, dass er der Mannschaft treu bleiben kann. Alle Spieler waren damit einverstanden und deswegen wird Felix uns diese Saison als Kapitän begleiten. Wenn möglich, will er bei so vielen Spielen wie möglich wenigstens anwesend sein.

Die Vorstandschaft ist froh, Felix diese Saison als Mannschaftsführer "gefunden" zu haben. Vielen Dank dafür und auf eine gute Saison!

KT/30.08.2019

 

Nachfolgend unsere 3 Youngstars

Talente zur Verstärkung

Wir freuen uns, dass wir mit Martin (2. Saison), Johannes (1. Saison) und Niklas (1. Saison) wieder drei junge Talente in unser Team einbauen können. Alle drei wurden von Saison zu Saison immer besser und werden nun sicher unser Herrenteam verstärken können.

Herzlich Willkommen bei den Herren und "Gut Sport"!

KT/24.08.2019

 

Unsere Nummer 9: Johannes Söll

Top-Bilanz in der Jugend

Johannes spielte 68 Spiele für die Jugend des SVH, in denen er stolze 111 Einzelsiege feiern konnte. Er kann seit der Saison 2015/16 in der Jugend immer eine positive Bilanz mit einer Gewinnquote von knapp 70% oder mehr vorweisen und letzte Saison schaffte er sogar 96% mit einer Top-Bilanz von 27:1. Dadurch konnte er sich bei der Rangliste der Bezirksklasse B mit einem kleinen Abstand an die Spitze schieben. Herzlichen Glückwunsch dazu von der gesamten Vorstandschaft!

Auch bei den Herren durfte Johannes letzte Saison bei 3 Spielen aushelfen, bei denen er gleich eine gute Leistung zeigte. Allerdings siegte - wie es so oft in diesem Sport ist - die Erfahrung und so musste er drei Spiele seinen Gegnern überlassen. Doch auch er konnte einmal zuschlagen und beendete seine Herren-Saison 2018/19 mit 1:3. Ab dieser Saison ist der 18-Jährige kein Jugendspieler mehr und darf nur noch bei den Herren antreten.

Wenn Johannes weiterhin so eifrig ins Training geht, dann wird er bestimmt bald auch ein paar Spiele mehr gewinnen und es in unserer Aufstellung einen oder mehrere Schritte nach vorne schaffen. Auf jeden Fall wird er unser Team verstärken und kann uns damit helfen, unser Saison-Ziel zu erreichen.

KT/23.08.2019

 

Unsere Nummer 10: Martin Weindl

Ausbeute noch ausbaufähig

Martin absolvierte bei unseren Jugend-Mannschaften in der 1., 2. & 3. Kreisliga 74 Spiele und schaffte mit 95 Siegen eine gute Gewinnquote von knapp 60%. Seit der Saison 2015/16 gewann er sogar immer mehr als 70% seiner Einzelspiele (72%, 81% & 74%).

Seit letzter Saison ist er nun schon fest bei den Herren vertreten und durfte als Ersatzspieler schon 13 mal bei den "Großen" auflaufen. Einige dieser Spiele bestritt er schon in seiner letzten Jugend-Saison. Martins Ausbeute ist dabei noch ausbaufähig, aber er wird durch mehr Erfahrung dem Team weiterhelfen.

Diese Saison wird Martin nicht viele Spiele absolvieren können, da er beruflich und privat öfter verhindert sein wird.

KT/23.08.2019

 

Unsere Nummer 13: Niklas Kroll

Starke letzte Jugend-Saison

Niklas durfte in seiner Jugend für den SVH 55 Spiele bestreiten, in denen er fast eine ausgeglichene Bilanz schaffte. Bei 62 seiner Einzel ging er als Sieger vom Platz und bei 70 durfte sich der Gegner feiern lassen. In seiner letzten Jugend-Saison absolvierte er 11 Spiele, bei denen er noch einmal richtig Gas gab. 19 mal konnte er drei Sätze gewinnen und so das Spiel für sich entscheiden. Nur 11 mal hatte er das Nachsehen und der Punkt ging an seinen Rivalen.

Niklas kommt neu in unser Herrenteam, wird dort diese Saison sein Debüt geben und wird unser Team durchaus verstärken können.

 

KT/24.08.2019

 


 

Mannschaftskontakt

Erhard, Felix

erhard.felix@gmx.net