SVH – Herren unterliegen in Großweil mit 4 : 8

Das Ergebnis war zweitrangig, nach vorne war der Abstand zu groß und nach hinten konnte nichts mehr passieren. Der 6. Platz von 11 Mannschaften mit 20  : 20 Punkten ist durchaus als Erfolg zu bewerten. Bis auf Steingaden, Birkland und Großweil wurden alle Gegner einmal besiegt.

In Großweil mußte der SVH ohne Alexander Grimm und Martin Kästner antreten, wobei Rene Friebel und der Jugendspieler Tobi Maier als Vertretung zu überzeugen wussten. Aufgrund der Verschiebung in der Rangliste war der SVH trotzdem geschwächt und hätte in stärkster Formation wahrscheinlich gewonnen.

Eine lange Saison, vom September bis Mitte April, ist nun beendet und der SVH kann mit Stolz behaupten, dass er sich in der Liga bestens integriert hat.

Für den SVH waren in dieser Saison im Einsatz :

Fritz Kaletta, Robert Kees, Alexander Grimm, Martin Kästner, Julien Marx, Tobi Maier, Felix Ahle – Graminsky, Rene Friebel und Eduard Wagner.

 

Herren

SVH – Herren gewinnen gegen Murnau klar mit 8 : 4

Das letzte Heimspiel der Saison 2009/2010 wurde gegen Murnau souverän gewonnen. Nach den Doppeln stand es noch 1 : 1 , in den Einzeln aber waren die SVH – Akteure klar besser und gaben nur wenige Sätze ab. Somit wurde der 6.Tabellenplatz von 11 Mannschaften gesichert und man kann von einer gelungenen Saison sprechen. Mannschaftsführer und 1.Vorstand Fritz Kaletta zeigte sich sehr zufrieden.

Vom einstigen Punktlieferanten hat sich die Mannschaft zu einem Team entwickelt, dass mit jedem Gegner mithalten kann.

Am kommenden Dienstag wird mit dem Auswärtsspiel in Großweil die Saison beendet.

 

HERREN

SVH –Herrenmannschaft bezwingt erstmals Peißenberg – Viererteam

Daran hatte auf SVH – Seite wohl keiner gedacht. Bisher gab es immer deftige Niederlagen, umso mehr überrascht das deutliche Endergebnis von 8 : 3 für Hohenfurch. Alle Spieler brachten ihre Leistung und Alexander Grimm, Fritz Kaletta, Robert Kees und Martin Kästner dominierten ihre Gegner. Peißenberg ist ein Team, das bisher immer unter den ersten drei der Meisterschaft platziert war und auch in dieser Saison wieder ganz vorne mitmischt. Bis auf Steingaden hat man gegen alle Spitzenmannschaften gepunktet und es zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist. Mit Felix Ahle – Graminsky stoßt ein weiterer junger Spieler in der neuen Saison von der Jugend nach, auch er wird eine weitere Verstärkung sein.