Generalversammlung 2015

[06.01.2015 gvo]
Im Rahmen der Generalversammlung des Männergesangsvereins Liedertafel Hohenfurch e.V. wurde, nach langer Zeit, wieder eine Frau als Mitglied aufgenommen. Andrea Ammann, die seit vergangenen März als Dirigentin des Chores fungiert, ist damit die dritte Frau in der Geschichte des Vereins. In der weiteren Vergangenheit waren nur Katharina Fischer (Wirtin des damaligen Vereinslokales) und Genovefa Rohrmoser (Organistin) Mitglied, sie sich sehr für den Chor eingesetzt hatten.

Mit der neuen Dirigentin hat der Verein „das große Los“ gezogen, so Vorstand Wilhelm Götz. Nicht nur ihr fachliches Wissen sondern auch ihr Organisationstalent hatte sie beim Adventskonzert Ende November gekonnt unter Beweis gestellt. Aber auch die Dirigentin selbst war voll des Lobes. „Zunächst hatte ich schon ein bisschen Angst, dieses Amt anzunehmen. Aber ich war sehr erstaunt und erfreut, wie diszipliniert dieser Chor ist“. Der Erfolg war für alle Besucher der vom Chor gestalteten Vereinsmesse und der Versammlung selbst hörbar, auf der die Sänger einige Lieder vortrugen.

Im Rahmen der Versammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft erhielten Xaver Fichtl und Thomas Götz eine Urkunde mit Vereinsnadel, Ludwig Götz für 40 Jahre. Für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Roland Knopp mit der Vereinsnadel in Silber geehrt. Johann Linder jun. (25 Jahre aktive Mitgliedschaft) und Johann Scheuerer (40 Jahre aktive Mitgliedschaft) erhielten zusätzlich zur Vereinsnadel eine Urkunde des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben. Eine in den Statuten nicht vorgesehene Ehrung erhielt Werner Rohrmoser. Er ist seit 60 Jahren Mitglied, war von 1955 bis 1992 aktiv. Von 1972 bis 1992 war er Dirigent. Seit 2007 ist er Ehrenmitglied der Liedertafel.

v.l.: vorne Ludwig Götz, Werner Rohrmoser; hinten: Johann Scheuerer, Dirigentin Andrea Ammann, Xaver Fichtl, Hans Linder jun., Thomas Götz und Vorstand Wilhelm Götz. Nicht auf dem Bild: Roland Knopp; Foto: G. Vogelsgesang
 

Adventsingen des Männerchors Liedertafel Hohenfurch

[30.11.14 gvo]
Zur Einstimmung in den Advent lud der Männerchor Liedertafel Hohenfurch in die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ein. Mit dem  „Festlichen Marsch“ eröffneten die Hohenfurcher Turmbläser den Abend. Nach der Begrüßung durch den Vorstand Wilhelm Götz folgte der Frauenzweigesang mit Elisabeth Gleißner und Andrea Ammann, die sowohl als Gesangsduo mit Gitarrenbegleitung als auch mit einem Instrumentalstück mit Gitarre und Querflöte glänzten.

Auch die Hohenfurcher Stubenmusik hatte mehrere Auftritte, begeisterte mit wundervollen Stücken gespielt auf Hackbrettern, Gitarren und begleitet von Bartl Kees mit dem Bass.

Der Männerchor trug verschiedene Stücke vor. So beispielweise „Rorate“, „Es kommt ein Licht in unsre Welt“ oder „Dona nobis pacem“. Unter der Leitung von Chorleiterin Andrea Ammann, die auch das gesamte Programm zusammengestellt hat, brillierte der Chor.

Eine neue Zusammenstellung war das Flötentrio. Auch hier war Andrea Ammann wieder dabei. Zusammen mit Sabine Braun und Thomas Kögl begeisterten sie das Publikum mit den Klängen dreier Querflöten.

Pfarrer Klein, zugleich Hausherr der Kirche, trug eine Fabel vor, die er in einem zweiten Vortrag auf die Menschen übertrug: verschiedenste Tiere unterhalten sich, was wohl das Wichtigste an Weihnachten sei. Während alle Tiere sich verschiedenste Dinge wie Schnee, Braten oder einfach einmal ausschlafen wünschten, erinnerte der Esel: „Du Ochse du, denkst du denn nicht an das Kind?“ Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte "Das Kind. Jaja, das Kind - das ist doch die Hauptsache“. Darauf fragte er dann den Esel: "wissen das eigentlich die Menschen?"

Mit einem weiteren Stück der Turmbläser sowie dem von allen Zuhörern gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“ schloss das Adventssingen. Die Zuhörer bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus für die schöne Stunde, deren Erlös für Noten und Material des Hohenfurcher Kinderchors verwendet wird. 

Bild: Guntram Vogelsgesang
 

Ehrungen bei der Versammlung 2014

Im Rahmen der Generalversammlung des Männergesangsvereins Liedertafel Hohenfurch e. V. wurden auch langjährige Mitglieder für ihr Mitwirken geehrt:

Auf dem Bild sind zu sehen:
vorne v. l. :
- Fichtl Michael (25 Jahre passives Mitglied)
- Götz Pius (Ehrenmitglied, bis 2010 aktiv,  seit 2010 passiv, 60 Jahre Mitglied)
- Dreher Hans (60 Jahre passives Mitglied)
hinten v. l.:
- 2. Vorstand Fichtl Dieter
- Götz Hermann (40 Jahre aktives Mitglied)
- Linder Helmut  (40 Jahre aktives Mitglied)
- Fichtl Adolf (Ehrenmitglied, 60 Jahre aktives Mitglied)
- 1. Vorstand Götz Wilhelm

Foto: Guntram Vogelsgesang
 

14 Jahre Dirigent

14 Jahre lang war Reinhard Knopp der 1. Dirigent des Männergesangsvereins Liedertafel Hohenfurch e.V.. Aus gesundheitlichen Gründen hat er dieses Amt im Herbst 2011 niedergelegt. Wir bedanken uns sehr für sein Engagement und die herzliche Art sowie die vielen musikalischen Impulse für unseren Chor. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute und freuen uns, ihn bei unseren Veranstaltungen jederzeit begrüßen zu können.

Als neuen Dirigenten konnten wir Herrn Christoph Niggemeier gewinnen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Goppel verleiht Zelter-Plakette

Aus der Hand von Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel erhielt die Vorstandschaft des Männergesangsverein Liedertafel Hohenfurch die Zelter-Plakette verliehen. In einem Festakt wurde allen 100jährigen Musik- und Gesangsvereinen die Auszeichnung übergeben.

Die Zelter-Plakette hat ihren Ursprung in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Schon damals wurden Laienchöre aus Anlass ihres 50-, 75- und 100-jährigen Bestehens ausgezeichnet.

 

Unser Bild zeigt die Vorstandschaft der Liedertafel mit Staatsminister Dr. Thomas Goppel (links) sowie Jürgen Schwarz, Präsident des Chorverbandes bayerisch-Schwaben (in der Mitte ohne Hut). Im Vordergrund: Prinzessinnen und Königinnen aus dem Fränkischen, z. B. die Apfelblüten- und die Mirabellenkönigin.